Druckmessumformer mit frontbündiger Membrane

Kurzbeschreibung

Die Drucktransmitter der SMF Typserie sind entwickelt worden, um Applikationen mit Drucktransmittern ausrüsten zu können, bei welchen keine Kavitäten vorhanden sein dürfen. Zu diesen Anwendungen zählen medizinische Geräte oder die lebensmittelverarbeitende Industrie. Die Ausrüstung von chemischen Anlagen und der pharmazeutischen Industrie zählen ebenfalls zu den prädestinierten Einsatzgebieten.

Das modulare System zum Einsatz der signalverarbeitenden Elektronik sowie die Möglichkeiten der elektrischen Adaptierung greift auch für die SMF Typen.

Produktmerkmale

  • frontbündiger Einbau möglich ohne Kavitäten
  • Vollverschweißter Aufbau mit ölgefülltem Sensorelement
  • kein Einsatz von O-Ringen zur Dichtung
  • hohe Medienbeständigkeit durch Edelstahlaufbau
  • hohe Druckzyklenfestigkeit
  • optionale Füllung mit Olivenöl oder spezielle Membranematerialien

technische Daten

Druckbereich: bis 20 bar (300 PSI) relativ/ bis 1000 bar (14.500 PSI) absolut
Überdruckfestigkeit: 2 facher Nenndruck 
Berstdruckfestigkeit: 3 facher Nenndruck
Ausgangssignale: 4-20 mA, 0-20 mA, 0-10 V, 0-5 V, 0.5-4.5 V ratiometrisch
CANopen (SMC), J1939
Responsezeit [10-90%]:
≤1 ms
Genauigkeit: 0.5% F.S. > 1 bar/ 1 % F.S. < 1 bar
Arbeitstemperaturbereich (Medium): -40 ... 100°C / -40 ... 212°F
Arbeitstemperaturbereich (Umgebung): -30 ... 100°C / -22 ... 212°F
Medienberührende Materialien:
Edelstahl 1.4301 / 1.4305 / 1.4542 / 316L
Gehäusematerial: Edelstahl 1.4301
Schockfestigkeit (nach IEC 68-2-32): 1000g
IP Schutzklasse (nach IEC 60529): bis zu IP6K9K (abh. von Steckertyp und Gegenstecker)
Gewicht: 80 - 120 g
minimale Anzahl Druckzyklen: 1*106
   
( für alle Parameter gelten die spezifischen Daten im Datenblatt zum gelieferten Artikel )
( für detailierte Informationen zu den einzelnen technischen Parametern ist das Datenblatt einzusehen )